Lostsoulcatcher

Die Gedanken eines Toten

Stille

ihr könnt nicht denken und doch redet ihr.
wie kann man reden ohne vorher den gedanken zu haben, den man aussprechen will?
wieso überhaupt so viel reden?
genügt es nicht auch schon den anderen wissen zu lassen, was man mitteilen möchte?
ein blick, eine geste, eine bestimmte aura, all dies kann man stat worte nutzen.
nicht auf das gesprochene kommt es an, sondern auf dass, was man wirklich mitteilen möchte.
oftmals ist es uns auch nicht möglich, es in worte zu fassen und wir zerstören es durch eben diese versuche es auszusprechen.
in einer welt, die aus so vielen worten besteht, wünsche ich mir öffter infach etwas stille, zeit für mich.
das ich oftmals nicht reden will heist nicht, das ich euch verabscheuen würde, es heist nur das mir nicht nach reden zumute ist.
ich höhre auch gerne nur zu.
lausche den klängen einer schönen melodie oder den versen eines dichters.
es sollte nur nevouvoll geschrieben sein und nicht so unbedacht und unformoliert wie viele von uns nunmal reden

geniest mal die ruhe, probiert euch anders auszudrücken als nur über das wort.
ihr werdet sehen, es ist eine ganz andere art von conversation, eine ganz neue und andere welt, viel intensiever als nur worte.

Gratis bloggen bei
myblog.de